Aktuelles | News

Start der Testphase

Am 21. Mai war Startschuss der 8-wöchigen Testphase des Instrumentenprototyps. Er wird in unterschiedlichen Arbeitsbereichen der Kommunalverwaltung im Realbetrieb u.a. auf Anwenderfreundlichkeit und Praktikabilität hin getestet. Begleitet wird die Testphase von einer wissenschaftlichen Evaluation.

Vorbereitung Testphase

Derzeit befasst sich das Projektteam mit der Vorbereitung der Testphase des Instrumentenprototyps. Er wird ab Frühjahr in drei ausgewählten Modellkommunen Baden-Württembergs im Realbetrieb zum Einsatz kommen. Dafür werden aktuell letzte Änderungen am Lagebildinstrument vorgenommen, der Testablauf mit den Modellkommunen abgestimmt und die Evaluationsphase vorbereitet.

InGe beim Fachkongress "Wenn der Respekt fehlt"

Das Projektteam präsentierte am 05. Februar beim Fachkongress "Wenn der Respekt fehlt" den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus unterschiedlichen Berufsfeldern des öffentlichen Dienstes den aktuellen Projektstand und praktischen Nutzen eines einheitlichen Lagebildinstruments. Die zweitägige Veranstaltung war durch die vielfältigen Vorträge und den intensiven Austausch bereichernd für die weitere Projektarbeit.

Meilensteintreffen

Am 13. und 14. November fand pünktlich zur Projekthalbzeit das Meilensteintreffen in Stuttgart statt. Beim Präsenztreffen waren die Forschungspartner, Vertreterinnen und Vertreter der assoziierten Partner, Beiratsmitglieder sowie der Projektträger anwesend. Präsentiert wurden die bisher erreichten Projektziele des Gesamtvorhabens sowie der Teilprojekte. Im Zentrum stand die Vorstellung des Instrumentenprototyps. Er wurde von den Teilnehmenden ausgiebig getestet und besprochen.

Start der empirischen Projektphase

Um die konkrete Ausgestaltung des Lagebildinstruments den Anwenderbedarfen anzupassen, befindet sich das Projektteam aktuell in der ersten empirischen Forschungsphase. Diese umfasst die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung qualitativen Datenmaterials, welches im Rahmen verschiedener Erhebungsformen gewonnen wird. Neben Workshops in politischen Gremien werden derzeit Gespräche mit Amts-, AbteilungsleiterInnen und MitarbeiterInnen in verschiedenen Gemeinden und Kommunen vorbereitet sowie bundes- und landesweite Experteninterviews geführt mit Akteuren unterschiedlicher Berufs- und Tätigkeitsfelder aus der Praxis.

InGe beim DPT

Das Projektteam präsentierte am 13. Juni 2023 auf dem 28. Deutschen Präventionstag (DPT) in Mannheim interessierten Zuhörerinnen und Zuhörern aus Wissenschaft und Praxis den aktuellen Projektstand. Neben der Vorstellung des Projekts und dem praktischen Nutzen eines einheitlichen Lagebildinstruments wurden technische Aspekte der Umsetzung beleuchtet und differenziert die Ansätze verschiedener Meldewege und -verfahren aufgezeigt. Der gemeinsame Austausch im Nachgang zum Vortrag war gewinnbringend für die weitere Projektarbeit.